Heimatpreis Dahl 2021 an Leo Grütter verliehen
Veröffenticht am 17. Januar 2022|
Von Stephan Kreye
Thema: Kultur

Die Überraschung war absolut gelungen, als die Gruppe der Turmbläser des Musikvereins Dahl am Lülingsberg in Dahl erschien und festliche Melodien zu Ehren des ehemaligen Ortsheimatpflegers Leo Grütter intonierte.

Im Gefolge waren u.a. der stellvertretende Bürgermeister Dieter Honervogt, der stellvertretende Landrat Hans Bernd Janzen, Ortsvorsteherin Marie Luise Reinicke, Ortsheimatpfleger Jörg Neumann, Monsignore Dr. Michael Hardt, der Regionalleiter der Volksbank Paderborn, Zweigniederlassung der VerbundVolksbank OWL Lin Thiele, die Ortschronistin Magret Knievel, Antonius Koch vom Heimatverein und eine Anzahl informierter Freunde.

Leo Grütter ist im Paderborner Land bei zahllosen Landwirten gut bekannt. Seit den 1970 er Jahren verschlug es den aus dem Münsterland stammenden Fachagrarwirt nach Ostwestfalen und die Liebe zu seiner Frau Elisabeth ließ ihn in Paderborn-Dahl ansässig werden. Leo Grütter, ein Mann mit klaren Worten und zupackenden Händen, engagierte sich sofort an seinem neuen Wohnort Dahl. So war er über Jahrzehnte im Kirchenvorstand tätig und übernahm von seinem Vorgänger Johannes Manuel die Pflege für das Kirchenumfeld. Jeden Samstag, und wann immer notwendig, sorgte er für einen sauberen Kirchplatz und blühende Beete. Des Weiteren übte Leo Grütter über 12 Jahre das Amt des Ortsheimatpflegers aus, kümmerte sich auch darum, dass an den Brücken und Geländern des Ellerbachufers Blumen in voller Pracht erblühten. Bei unzähligen Pflanzaktionen war Leo Grütter aktiv mit dabei. Viele Jahre organisierte er die Umweltaktion „Saubere Landschaft“, bei der alljährlich Wege und Gräben von Müll gereinigt wurden, zunächst mit Hilfe der Jungen und Mädchen, die sich auf die Firmung vorbereiteten, in späteren Jahren mit vielen anderen freiwilligen Helfern. Bei der Feier des 975jährigen Jubiläums seines Heimatortes gehörte er selbstverständlich mit zum Team der Vorbereitenden und Helfern und Helferinnen beim Fest. Niemand käme heute auf die Idee, dass Leo Grütter nicht schon immer in Dahl gelebt hätte. Aus dem „Münsterländer Flachlandkind“ ist so in Windeseile ein „Dahler Urgestein“ geworden, den alle kennen und schätzen. Die Urkunde des Heimatpreises 2021 weist das Datum 03. Oktober aus, den Tag des diesjährigen Erntedankfestes. Eigentlich sollte die Verleihung des von der Volksbank Paderborn, Zweigniederlassung der VerbundVolksbank OWL gestifteten Heimatpreises wie gewohnt beim Adventskonzert stattfinden. Leider hat die Pandemiesituation diese Pläne durchkreuzt. Deswegen konnte die Ehrung leider nur vor dem Anwesen der Familie Grütter von einem „relativ kleinen Gremium“ in einem „relativ großen Kreis“ vorgenommen werden. Die Hauptsache jedoch: Dem Preisträger und seiner Familie hat es große Freude bereitet.

(Text von Heinrich Kortebusch für die Lokalzeitungen)

Kontakt

Heimat- und Kulturverein Dahl e.V.

Antonius Koch

Grundweg 89
33100 Paderborn

05293/1010

info@dahl-erleben.de

Schreiben Sie uns

Datenschutz

15 + 12 =

X